Weiterlesen " /> DODV – Deutsche Optimist-Dinghy Vereinigung e.V. | Segler-Verband Sachsen e.V.

Segler-Verband Sachsen e.V.

DODV – Deutsche Optimist-Dinghy Vereinigung e.V.

 

| Kontakt | Regattatermine | DODV | Kader | Rangliste Opti-A | Rangliste Opti-B | Ergebnisse |

Warum lohnt es sich, Mitglied in der Deutschen Optimist-Dinghy Vereinigung zu werden?

Die Deutsche Optimist-Dinghy Vereinigung e.V. ...
• bringt zu jedem Saisonstart ein umfangreiches Jahrbuch mit allen aktuellen In­formationen zum Segeln im Optimist heraus
• gibt Tips für Anfänger und Fortgeschrittene
• registriert und vermißt Optis
• vergibt neue Segelnummern
• organisiert und veranstaltet Trainings­maßnahmen
• erstellt und veröffentlicht einen umfangreichen Regatta­termin­kalender
• ermöglicht den Umstieg in die Gruppe der A-Segler/innen
• baut internationale Kontakte ständig aus
• rechnet und veröffentlicht die deutsche Opti-Rangliste

Als Mitglied (Jahresbeitrag € 32,-) ...
• bekommst Du einen Mitgliedsausweis
• wirst namentlich in der Rangliste geführt
• brauchst keine Gebühr für den Umstieg von der Gruppe B nach A zu entrichten
• erhälst über die Klassenvereinigung viele internationale Kontakte in aller Welt
• kannst Deine Regatta­termine optimal planen
• bist immer auf dem Laufenden

Wie funktioniert das mit A-, B- und C-Regatten?

C-Regatten sind für Segelanfänger gedacht, die die wichtigsten Manöver und Ausweich­regeln aber schon beherrschen. Es sind also Ver­anstal­tungen für Regatta­ein­steiger.

Für B-Regatten solltest Du den Jüngsten­segel­schein haben und gehörst schon zu den fort­ge­schrittenen Regatta­seglern. Als B-Segler kannst Du Punkte sammeln für den Umstieg nach A. Dazu brauchst Du einen Jugend­segler­pass (den bekommst Du bei der DODV oder bei Deinem Regional­obmann). Für einen Platz im ersten Viertel bei einer B-Regatta bekommst Du 4 Punkte, für einen Platz in der ersten Hälfte 2 Punkte und für einen Platz in der zweiten Hälfte 1 Punkt. Wichtig ist, das Du Deine Punkte nach jeder Regatta in Deinen Seglerpass einträgst. Als B-Segler ist es empfehlenswert, ab und zu eine Regatta in einem anderen Bundesland zu segeln, um sich in großen Regatta­feldern (z.Bsp. in Branden­burg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern) mit 50 oder mehr Optis zu behaupten. Wenn Du 25 Punkte 'zusammen­gesegelt' hast, kannst Du theoretisch nach A um­steigen. Wenn Du Deine Punkte schnell und problem­los ersegelt hast, also oft oder immer 4 Punkte bei einer Regatta geholt hast, solltest Du auch mit 25 oder 30 Punkten um­steigen. Wenn Du Deine Punkte nur langsam und mühsam zusammen­bekommst , also bei jeder Regatta nur 1 oder 2 Punkte erse­gelst, solltest Du mit dem Umstieg noch etwas warten, bis Du etwa 35 oder 40 Punkte zusammen­hast. Dann hast Du genug Erfahrung und Können, um bei den 'Großen' in der Gruppe A mit­zusegeln.

Bei A-Regatten kannst Du Ranglisten­punkte für die Teilnahme an der 'Inter­natio­nalen Deutschen Jüngsten­meister­schaft' sammeln und Dich mit vielen anderen Opti­seglern aus ganz Deutsch­land und Europa messen.
Als A-Segler darfst Du dann allerdings nicht mehr bei B-Regatten starten.

Also dann, ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg beim Opti­segeln.

Bei Fragen und Problemen stehe ich jederzeit zur Ver­fügung. Auf den Inter­net­seiten der DODV findet ihr noch mehr aktuelle und wichtige In­formationen rund um's Optisegeln.

Ralf-Peter Jahn
DODV-Regionalobmann Sachsen

Bei Fragen und Problemen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Auf den Inter­net­seiten der DODV findet ihr noch mehr aktuelle und wichtige In­for­ma­tionen rund um's Opti­segeln.