Kuttersegeln Greifswald • 2018

Kuttersegeln2018Mittlerweile ist dieses Event fßr fast jeden aus der Jugendgruppe Cospuden zum Fixtermin im Kalender aufgestiegen, und so zog es uns auch in diesem Jahr wieder an den Eisenhammer, das Vereinsgelände des Seesportclubs Greifswald e.V., um mit Kuttern ßber den Bodden zu segeln.

Da viele Segler erst am Freitagabend anreisen konnten, wurde der traditionelle Wettkampf zwischen den Kuttern am Freitag zum Zweikampf umgewandelt. Diesen konnte das Jungendboot sowohl vor, als auch nach der Mittagspause für sich entscheiden. Da uns der Wind auf dem Rückweg zum Utkiek verließ wurde der Entschluss gefasst den Weg mit Riemen und Muskelkraft zurückzulegen. Helgas Kutter zeigte dabei eine anmutende Performance.

Wieder im Hafen angelegt gingen die Vorbereitungen für das Abendessen in die finale Phase. Ines und Kerstin versorgten uns das gesamte Wochenende in einer wirklich genialen Art und Weise. An dieser Stelle noch einmal ein besonderen Dank an die beiden – euer Essen ist der Hammer!

Samstag waren die Kutter dann bis auf den letzten Platz gefüllt, so dass der Wettstreit um die besten Plätze auf Rügen losgehen konnte. Der Wind ließ sich nicht lumpen und versorgte uns mit einer satten Brise.

Natürlich konnte der Jugendkutter seine Vorjahresleistungen bestätigen und legte, mit knappen Vorsprung, als erster auf der Kreideinsel an. Das herrliche Wetter lud so manchen zum Sprung ins kühle Nass ein, was Boris vielleicht etwas falsch verstand…

Am Sonntag zeigte sich ein ähnliches Bild, wieder gab es das Mittagessen auf RĂźgen. Julius im gelben Kutter zeigte eine beeindruckende Leistung am Steuer, sodass der Jugendkutter alle taktischen Register ziehen musste um den Tagessieg einzustreichen. Vom roten Kutter fehlte lange Zeit jede Spur. Es gab viele MĂśglichkeiten das Kutter-Suchbild zu schießen… Wir lernten später, dass wohl ein anderes riiiiiiesiges Boot an der Entfernung Schuld war.

Zum Abendessen schlenderten wir entlang der Marina zum Restaurant, wo wir die knurrenden Mägen mit Schnitzel aller Art fßllten.

Montagmorgen lichteten sich die Zeltlager am Eisenhammer wieder, der Heimweg wurde schweren Herzens angetreten. Da ein Abschied auch immer ein Anfang ist, steigt bereits jetzt die Vorfreude auf Pfingsten 2019 und den erneuten Besuch der Hansestadt.

Ein riesen DankeschÜn geht an Andre, der alles fantastisch organisiert, geplant und geleitet hat! Ohne dich wäre die Pfingstwanderfahrt nicht mÜglich!

Philipp K.          


  • Seesportclub Greifswald e.V.
  • Seekarte Open Sea Map                                                 Nach oben ▲ zu den Fotos.
  • Seekarte FreieTonne.de
  • Video vom Kuttersegeln 2012