Blaues Band der Bleilochtalsperre • 2016

Nach unserer Anfahrt zur Talsperre Bleiloch und dem Aufbau unserer Boote fieberten wir dem ersten Start entgegen.
Dieser war von der Wettfahrtleitung auf 14:00 Uhr angesetzt. Leider verschob er sich mangels ausreichenden Winds auf ca. 16:30 Uhr. Wir starteten mit 3x Opti-A, 5x Opti-B und 2x Laser.    
Die Zeit davor ver­wendeten wir, um unsere Zelte in der prallen Sonne aufzu­bauen. Anschließend aßen wir noch Mittag.
Ab 14:30 Uhr nutzten wir die Zeit intensiv zum Einsegeln auf dem Wasser.
Wanderpokal EythraCupDort haben wir die Boote mit­einander getauscht, so dass die Optifahrer sich mal mit den Lasern probieren konnten. Wir hatten richtig Spaß dabei und schon einmal einen kleinen Vor­geschmack auf das größere Boot. Nachdem dann auch ein wenig Wind aufkam, kamen wir auch gut voran.
Nach dem ersten Start dauerte die 1. Wett­fahrt dann ziemlich lange, da der Wind leider nur recht sparsam war. Zum Abschluss der Wett­fahrt war es dann mit 17:30 Uhr auch schon ziemlich spät.
So bauten wir die Boote ab. FĂźr die Segel wurde uns ein Ständer zur Ver­fĂźgung gestellt, in den wir diese hinein­stellen konnten. So mussten wir die Segel nicht wieder komplett abbauen, sondern konnten sie auf­geriggt bis zum nächsten Tag dort stehen lassen.
Nun hatten wir schon guten Hunger und gingen zum Abend­essen. Es gab leckeres Ge­grill­tes mit Salaten.
Nach dem Abendbrot haben wir gemeinsam mit unseren Trainern Ăźber den ersten Wett­fahrt-Durch­lauf gesprochen. Bei der ManĂśver­kritik wurde Ăźber Themen wie z.B. Frei­fahren, Start und Ziel­einfahrt gesprochen. Wir diskutierten Ăźber unser Verbesserungs­potential und wurden fĂźr gute Dinge im Wett­kampf gelobt. Nun war es Zeit fĂźrs Bett, damit wir am folgenden Tag wieder gestärkt in den Wettkampf starten konnten.
Nach dem FrĂźh­stĂźck und dem Aufbau der Boote wurde der Start erst einmal vorge­zogen auf 9:30 Uhr. Zum GlĂźck war es an diesem Tag nicht mehr ganz so warm wie am Samstag.
Leider kam es dann aber erst 10:45Uhr zum tatsäch­lichen Start. Das war nicht so schĂśn, denn wir mussten wieder bei wenig Wind segeln. Trotzdem schafften wir 2 Wett­fahrten. Die Zeit bis zur Sieger­ehrung nutzten wir, um die Boote abzu­bauen und auf unseren Trailer zu verladen. Dazu mussten wir alle Boote bergauf ziehen, was ganz schĂśn mĂźhsam war.

Die Sieger­ehrung fand ca. 14:30 Uhr statt.
Neben den drei blauen Bändern, die wir mit nach Leipzig nehmen konnten, konnten sich auch alle weiteren Plat­zierungen unserer Gruppe wirklich sehen lasse!

Die blauen Bänder haben dieses Jahr gewonnen:
Opti-A: 1. Platz Philo Heilmann > SVLSW Trainings­gruppe Cospuden
Opti-B: 1. Platz Stefan Brand > SG LVB Trainings­gruppe Kulkwitz
Laser: 1. Platz Rowina Skoruppa > SVLSW Trainings­gruppe Kulkwitz

Jannik Schwarzer • SG LVB   

WeiterfĂźhrende Links:
• SC Turbine Bleiloch e.V.
• Raceoffice.org  • Ergebnisse:  • Laser Radial   • Opti-A   • Opti-B