Motor gestohlen

SchnupperkursDer YAMAHA-Motor unseres weißen RIB – Motorschlauchboot Cospuden wurde im Kulkwitzer Gelände gestohlen.

Ich mĂśchte an dieser Stelle nochmal alle Informationen zusammenfassen.
1. Wir haben das Boot am Samstag 15.08.15 gegen 19 Uhr auf dem Vereinsgelände Kulkwitz am Fahnenmast abgestellt.
2. Am Sonntag gab es noch Betrieb auf dem Vereinsgelände Kulkwitz, so dass ein Diebstahl eher unwahrscheinlich ist.
3. Am Montag und Dienstag, während der starken Niederschläge befand sich niemand auf dem Vereinsgelände, außer Sonni, der an beiden Tagen einen Kontrollgang gemacht hat.
4. Am Mittwoch gegen 15 Uhr fand Tom Fischer das Mobo ohne Außenborder vor (bemerkte das Fehlen aber gar nicht, weil er in Eile war) und beförderte es zum Cossi (Stausee, Bootshalle).
5. Helga bemerkte eine Stunde später am Mittwoch, dass der Außenborder fehlt. Alle Leitungen zur Steuerung/ Batterie/ Tank etc. wurden durchtrennt.
6. Der Motor ist beim DSV registriert.
7. Im Bereich des LVB wurde der Zaun geöffnet – ein möglicher Weg zum Gelände…

Es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Nachdem ich mir heute mit Claus Eisold die Stelle am Zaun angesehen habe, ist uns klar, dass dadurch der Motor abtransportiert wurde. Es sind leider keine Fahrzeugspuren, sondern nur „Schleifspuren“ zu sehen, man bedenke die Niederschläge.

Durch den Diebstahl ist der Trainings-und Wettkampfbetrieb der Jugendgruppe in Cospuden eingeschränkt, sehr ärgerlich, weil noch wichtige Regatten kommen und das Boot dringend gebraucht wird.

Wir benÜtigen einen neuen Motor, der dann fachmännisch angeschlossen werden muss. Die Steuerung erfolgt ßber ein Steuerhaus, der durchtrennte Kabelbaum muss ersetzt und ein neuer angeschlossen werden.

Gibt es evtl. unter unseren Sportfreunden jemanden, der das kurzfristig machen kann, wenn wir einen neuen Motor haben? Es ist eine Menge Elektronik drin, siehe Foto.