FAR EAST Opti B-Cup in Pouch

 Mairegatta PouchAuch in diesem Jahr fĂźhrte uns unsere erste „Auswärts“‐Regatta wieder nach Pouch zum Muldestausee. Bisher war uns der traditionell als Mairegatta ausgetragene Far‐East‐Cup‐Wettbewerb wegen seiner netten Gastgeber, aber nicht immer so gĂźnstigen Witterungs­bedingungen stets in besonderer Erinnerung geblieben. Dieses Mal gab es weder zu viel, noch zu wenig Wind. DafĂźr schlugen die Eisheiligen zu. Am ersten Tag hatten wir 2‐3 Windstärken mit reichlich Regen bei ca. 12°C (Luft). Während des zweiten Wettkampftages blieb der Regen zwar aus, dafĂźr erreichte die Lufttemperatur nur noch 7°C. Der Wind blies mit etwa 2 Windstärken aus wechselnden Richtungen, was den Verantwortlichen bei der Markierung des Kurses sichtbare, aber nachvollziehbare Schwierigkeiten bereitete. Am ersten Tag wurden 3 Wettfahrten durchgefĂźhrt. Insbesondere die zwei letzten, nacheinander durchgefĂźhrten Wettfahrten, waren angesichts des ausgedehnten Kurses, der Witterungs­bedingungen mit Regen, Kälte und zwischenzeitlich auffrischendem Wind schon eine Herausforderung. FĂźr unsere Aktiven lief es in der ersten Wettfahrt nicht ganz so gut. Immerhin konnten wir die Mittagspause dazu nutzen, um bei einigen Booten den Segel‐Trimm zu korrigieren und gemeinsam die Fahrfehler auszuwerten. Im Folgenden haben sich auch unsere Platzierungen stetig verbessert. Richtig spannend wurde es fĂźr uns am zweiten Wettkampftag. Zunächst hatten wir etwas Pech, nachdem es zwei Start‐AbbrĂźche gab, bei denen wir mit sehr guten Positionen ins Rennen gegangen sind. Beim 3. Start lief es fĂźr uns wieder nicht so gut. Dennoch konnte bereits nach kurzer Zeit Clemens das Regattafeld Ăźber das erste „Dreieck“ souverän dominieren. Danach fuhr Till auf der Kreuz von Platz 7 nach vorn und konnte mit deutlichem Abstand die Wettfahrt fĂźr sich entscheiden. FĂźr uns war die Mairegatta wieder ein sehr guter Einstieg in das auswärtige Regattageschehen. Die Gastgeber vom SV Pouch hatten die Organisation bestens „im Griff“ . Das Auftreten der DLRG mit mehreren PS‐starken Booten gab uns ein sicheres GefĂźhl bezĂźglich unserer Optimisten. Auch fernab vom Wasser konnte die DLRG im Umgang mit der FeldkĂźche Ăźberzeugen und lieferte zwei leckere Mittagessen.            &nbsp     Andre Kremonke 6.5.2012
Aussrichtender Verein: Segelverein Pouch
Anmeldung/Teilnehmerliste: Raceoffice.org
Ergebnisse: Klasse Optimist

 Hier einige Fotos: