Zwenkauer See • Entwicklung Nordufer

Nordufer Zwenkauer See 2009Am 24.04.2012 fand in Zwenkau im Kap Zwenkau im Bergbaupavillion die Üffentliche Sitzung des Zweckverbandes Neue Harth statt. Anwesend von unserem Verein waren die Segelfreunde Rolle Herrmann und Christian Mammen. Unter anderem stand auf der Tagesordnung des Zweckverbandes unter Punkt 7. Entwicklung Nordufer. Zu diesem Punkt gaben dann auch der Bßrgermeister von Zwenkau Hr. Schulz und Hr. Neu der Geschäftsfßhrer des Zweckverbandes Auskunft. Mit Interesse nahmen wir dazu folgende Punkte auf:

  • 1. Die Erstellung des Harth Kanals erfolgt von 2014-2016 und erfordert unter anderem eine RĂźttelstopfverdichtung im gesamten Bereich des Kanals. Als Baustraßen werden die derzeitigen Schotterstraßen am Nordufer verwendet.
  • 2. Fahrradwege und Straßen am Nordufer sollen mit Abschluss der Arbeiten am Harth Kanal also 2016 erstellt werden. Erst danach kĂśnnte die Bebauung und Nutzung der Gelände am Nordufer beginnen.
  • 3. Ab 2014 hat die LMBV einer Zwischennutzung des Sees fĂźr den Wassersport zugestimmt, also ab da kann man Segeln.
  • 4. Bis FrĂźhjahr 2014 wird das Hochwasserauslaufbauwerk am Nordwestufer mit Übergang zur Elster errichtet. Danach wird der Endwasserstand erreicht. Erst mit Erreichen des Endwasserstandes erfolgt die Freigabe fĂźr den Wassersport.
  • 5. Bis Herbst 2012 wird durch den Zweckverband ein neuer Masterplan fĂźr das Nordufer erarbeitet.
  • Und hier wurden wir durch den BĂźrgermeister Hr. Schulz als Verein persĂśnlich angesprochen. Die Interessen von unserem Verein sind keineswegs vergessen und sollen im Masterplan ausdrĂźcklich berĂźcksichtigt werden. Wir sollen daher in der Erarbeitung des Masterplans miteinbezogen werden. Nach der Sitzung haben wir zu diesem Zwecke mit Hr. Neu vereinbart, daß wir Ende Juni bis Anfang Juli dazu die Gespräche mit dem Zweckverband aufnehmen. Rolle hat in diesem Zusammenhang nochmals unsere BedĂźrfnisse an die Verbandssitzung Ăśffentlich adressiert, die Wortmeldung wurde im Protokoll vermerkt.
    DarĂźber hinaus hat der BĂźrgermeister Hr. Schulz alle Anwesenden zum 3. Zwenkauer Hafenfest am 13.05.2012 nunmehr im Hafen selbst, aber noch ohne Wasser, eingeladen. FĂźr das Hafenfest wurde durch die LMBV erstmals eine Sondernutzung des Sees genehmigt, sprich kleinere Boote dĂźrfen den See befahren. Im Anschluss der Sitzung haben wir mit dem BĂźrgermeister Hr. Schulz vereinbart, dass wir versuchen werden ein kleines Regattafeld aus Optimisten unserer Jugendgruppe zusammenzustellen. Wir wĂźrden damit ganz offiziell die erste Regatta auf dem See austragen und den See sozusagen fĂźr den Regattasport erĂśffnen. Rolle wird sich dazu mit dem SSZ GmbH abstimmen.
    Ein abschließendes Ergebnis ist natürlich für uns nicht zustande gekommen, aber man reicht uns die Hand und wir bleiben weiter im Gespräch. Insofern müssen wir unsere Wünsche an den Zweckverband zur Einbringung in den Masterplan aufrecht erhalten und weiter für unseren Standort am Zwenkauer See kämpfen.

    Weitere Infos / Links:
    zwenkauer-see.com
    Zweckverband Neue Harth